Gilden

In Elder Scrolls Online unterscheiden wir 2 verschiedene Arten von Gilden: Die von Spielern gegründete Gilden und Gilden von Nicht-Spieler-Charakteren (NPCs), die meist einen Bezug zur Geschichte in Elder Scrolls haben.

NPC-Gilden

Jede Gilde verfügt nach Beitritt über eine eigene Fertigkeitenkategorie, mit individuellen Fertigkeiten. Charaktere können allen Gilden gleichzeitig beitreten. Folgende 3 Gilden stehen bereits zum Release zur Verfügung:

  • Kriegergilde
    Durch das Zerstören Dunkler Anker oder Töten von Untoten und Daedra, steigt der Charakter Ränge bei der Kriegergilde auf.
  • Magiergilde
    Durch das Sammeln von wertvollen Schriftstücken in der Welt, steigt der Charakter Ränge bei der Magiergilde auf.
  • Unerschrockenen
    Durch das Abschließen von Errungenschaften in Verliesen (Dungeons), steigt der Charakter Ränge bei den Unerschrockenen auf.

Spieler-Gilden

Spieler können eigene Gilden gründen. Jeder Charakter kann sich in bis zu 5 Gilden gleichzeitig befinden, aber maximal einmal Gildenleiter sein. Der Gildenbeitritt gilt für den ganzen Account und nicht nur für den jeweiligen Character. In Gilden können Spieler aus verschiedenen Allianzen beitreten. Gruppen können allerdings nicht mit Spielern aus verschiedenen Allianzen erstellt werden. Auch nicht dann, wenn die Spieler in der gleichen Gilde sind. Auch eine Gildenbank ist verfügbar. Allerdings benötigt eine Gilde mindestens 10 Mitglieder, um die Gildenbank nutzen zu können. Zusätzlich gibt es extra Gilden-Händler, in denen Mitglieder Gegenstände kaufen und verkaufen können. Die Gildenleitung kann hierbei einstellen, ab welchem Gildenrang dies möglich ist, um Missbrauch zu vermeiden. Um den Gilden-Händler zu benutzen, müssen sich mindestens 50 Mitglieder in der Gilde befinden.

Auch interessante Artikel