Bieten Add-Ons in ESO unfaire Vorteile? – Das sagt ZeniMax dazu

ESO DMG-Meter

Bereits kurz nach der offiziellen Ankündigung von ESO im Mai 2012 hat ZeniMax verraten, dass man im Spiel auf eine minimalistische Benutzeroberfläche setzen will. Durch die soll es möglich sein, sich auf die Welt und nicht die Hotbar und herumfliegende Zahlen konzentrieren zu können.

Nachteile, wenn man keine Add-Ons nutzt?

An dieses Versprechen haben sich die Devs auch gehalten und diverse in anderen MMOs typische Informationen aus der Standard-UI entfernt. Diese fehlenden Infos sind in der Mod-API jedoch teilweise enthalten und lassen sich demzufolge auch durch die Verwendung von Add-Ons in ESO sichtbar machen.

Das wiederum sorgt in der Community für einige Diskussionen und oftmals das Gefühl, dass man ohne Mods gegenüber anderen Spielern – die auf die fehlenden Infos, z.B. über wieviel Magicka der Gegner verfügt, zugreifen können – im Nachteil ist und Mods daher nicht mehr obligatorisch sondern zwingend notwendig sind.

Das sagt ZeniMax

Auch MMORPG.com hat das Thema in einer aktuellen Kolumne aufgegriffen und ZeniMax um eine Stellungnahme gebeten. Und genau die haben wir an dieser Stelle für dich übersetzt.

Die Kurzzusammenfassung: ZeniMax will nicht, dass Spieler gezwungen werden, Add-Ons zu benutzen, um mit anderen mithalten zu können. Die Add-Ons und ihre Auswirkungen werden beobachtet, vor dem Launch ist mit Änderungen an der Mod-API zu rechnen.

Tipp: So installierst du Addons in ESO

Zitat von ZeniMax (Quelle)

Mit dem näherrückenden Launch sind unsere Beta-Events in Sachen Spielerzahl immer weiter gewachsen und dieses Wachstum hat dazu geführt, dass immer mehr von euch sich die Zeit genommen haben, um mit unseren UI-Modding-Tools zu experimentieren. Es ist spannend, die großartigen Add-Ons zu sehen, die ihr geliefert habt und für uns als Entwickler ist das auch ein sehr wichtiger Teil des Beta-Prozesses.

Zu sehen was die Communiy hinzufügen oder ändern will, ist hilfreich während wir das Spiel weiter optimieren und ausbalancieren – was brauchen die Leute? Was funktioniert und was nicht? Die richtigen Antworten auf diese Fragen zu finden bedeutet oft, die API während dieser Beta-Phase sehr offen zu lassen. Das hilft uns dabei zu sehen, wo die Limits sein könnten und herauszufinden, was das bestmögliche ESO-Erlebnis für alle bedeutet.

Wir begrüßen Kreativität und haben ESO basierend auf der Spielerwahl aufgebaut, aber als Spiel, das mit tausenden anderen gespielt wird, müssen wir auch aufmerksam auf Mods achten, die in kompetitiven Situationen klare mechanische Vorteile bringen. Ein ausgeglichenes Spielfeld zu bewahren, wird immer unsere oberste Priorität sein. Unsere Intention mit den Add-Ons ist es, euch zu ermutigen, eure UI so anzupassen, dass sie besser zu eurem persönlichen Spielstil passt […]

Wir wollen nicht, dass sich die Spieler, die nicht daran interessiert sind ein Add-On zu nutzen, gezwungen fühlen, das doch zu tun, weil sie ohne sie nicht wettbewerbsfähig wären. Während wir die Beta testen, werden wir weiterhin Add-Ons und ihre Auswirkungen auf andere Spieler beurteilen, aber ihr könnt vor dem Launch mit Änderungen bei der API rechnen […].


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Bieten Add-Ons in ESO unfaire Vorteile? – Das sagt ZeniMax dazu"

Schade viel heiße Luft, bzw. viel nach eigenem Ermessen Gerede. Die Frage ist, ab wann ist ein Addon eine Hilfe? Wenn es die richtigen Leben anzeigt als die Balken um besser Fertigkeiten abzuschätzen? Wenn ein Addon die Buffs bei den Gegnern anzeigt und wie lange die Halten? Ein Addon was die ganze Karte aufdeckt und Zeigt wo sich alles befindet (Skyshards usw.)?

Das sind alles Addons wo sich die Geister jetzt schon scheiden und das sind alles noch keine Komplexe Addons. Ich kann ja Zenimax verstehen das sie von Situation zu Situation entscheiden wollen. Aber da wird eine ganze Menge Arbeit auf sie zukommen.


Bisher habe ich in den Beta keine Addons genutzt. Wenn zum Launch was sinnvolles verfügbar ist, werde ich aber bestimmt auch welche installieren, z.B. Buff Timer oder Overlays für bestimmte Standorte, etwa wo ist die nächste Werkbank.


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen