PvE Templer (Magicka): Heiler (Anfängerguide) | Scalebreaker

Klasse:Templer
Volk:Hochelf
Autor:Andariya
Ausrichtung:Heiler, Support im PvE
Erstellt am:22.07.2019 um 12:19 Uhr
Aktualisiert:11.09.2019 um 21:09 Uhr
16 Mitglieder geben diesem Build ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Templer Im Build-Planer öffnen »

64M / 0H / 0S

Mundus: Ritual
(Erhöht die Höhe der Heilungen um 10%)

Anzeige

Guide befindet sich in Arbeit und ist noch nicht abgeschlossen und vollständig!

Einleitung

Willkommen zu meinem Guide für den PvE Templar Heiler!

Wenn mich Leute fragen, wie man den Heiler spielen oder aufbauen soll ist meine erste Antwort meist, sich selbst erstmal mit der Klasse ein wenig zu beschäftigen und auszuprobieren was demjenigen gefällt und was nicht. Dies gilt sowohl für Sets als auch für Skills.

Der Guide soll sich in erster Linie an Anfänger richten und dient dazu einen kurzen Überblick über Sets, Skills und Spielweise zu verschaffen. Ihr müsst mir nicht in allen Punkten zustimmen und seid ermutigt eure eigene Spielweise zu finden und hier und da etwas am Build zu verändern. Ich selbst habe schon oft erlebt, dass die Meinungen zum Teil sehr stark auseinander driften was die Heileraustattung betrifft.

Alles in Allem hoffe ich, ich kann euch mit diesem Guide ein wenig weiterhelfen



Rasse und Mundus

Rassen:

  • Hochelf
  • Bretone
  • Argonier

Solltet ihr jedoch schon eine andere Klasse gewählt haben, ist das noch lange kein Beinbruch. Oben genannte Rassen eignen sich nur aufgrund ihrer Rassenpassivfähigkeiten am besten zum Heilen. Das bewirkt, dass ihr u.U. weniger Ressourcenprobleme, etwas mehr Magicka oder Magiekraft habt, was natürlich in manchen Situationen von Vorteil sein kann.

Habt ihr nun schon einen Charakter mit einer anderen Rasse erstellt müsst ihr ihn nicht löschen und neu leveln oder gar für Kronen ein Token kaufen um eure Rassen zu ändern!

 

Mundus:

Als Mundus empfiehlt es sich das Ritual zu verwenden, dieser erhöht eure gewirkte Heilung um 10%. Zu finden ist der Stein an diesen Orten:

  • Im Süden von Malabal Tor
  • Im Norden der Alik’r Wüste
  • Im Nord-Osten in Ostmarsch


Ausrüstung und Sets

Als Heiler hat man mittlerweile eine ganze Menge an Sets, die man verwenden kann, jedoch eignet sich nicht jedes Set für jede Situation.

In Raids sollte sich mit dem zweiten Heiler abgesprochen werden, welche Sets getragen werden, sodass man im Idealfall keine Sets doppelt trägt. Hiervon profitiert die Gruppe am meisten. Als Heiler solltet ihr was Sets angeht breit aufgestellt sein, das heißt 2-3 Sets rumliegen zu haben reicht auf keinen Fall aus!

Welche Sets gibt es für Heiler?

Die Sets kann man entweder Craften oder in Inis und Raids finden. Es gibt noch weitere Sets, jedoch sind diese die Standard Sets die jeder Heiler in der Hinterhand haben sollte.

Welche Monstersets (Schulter und Kopf) trägt ein Heiler?

Auch hier gibt es noch ein paar andere, auf diese sollte man sich jedoch vorerst konzentrieren. Monsterhelme findet man nur in Veteraneninis, die Monsterschultern bekommt man mittels Unerschrockenen-Schlüsseln bei den Quest-NPCs (Maj, Glirion und Urgalag), bei diesen könnt ihr euch Truhen kaufen in denen die Schultern die ihr sucht enthalten sein können. Schlüssel bekommt ihr durch das abschließen der Unerschrockenen-Daylies. Standorten der Unerschrockenen stehen. Sofern man die schwereren Inis noch nicht auf Veteran abschließen kann, gibt es auch die Möglichkeit für Gold bei der Goldenen Händlerin Monsterhelme zu kaufen (100.000 Gold/200.000 Allianzpunkte). Diese taucht immer am Wochenende in den Basiscamps der Fraktionen in Cyrodiil auf. Sie hat jede Woche andere Sets im Angebot, also muss man gegebenenfalls für das gewünschte Monsterset die Augen offen halten. Der Kopf wird meist in schwer getragen. Die Schultern können leicht oder mittel sein. Ein mittleres Teil könnt ihr noch einbauen um gerade für den Anfang euren Sustain durch die Unerschrockenen Passiven-Fähigkeit zu erhöhen.


Setzusammenstellung

Generell sollte darauf geachtet werden, dass ihr immer den 5er Bonus eurer Sets aufrecht erhaltet. Meist wir dafür eines eurer Sets auf Brust, Hände, Gürtel, Hose und Schuhe verteilt, während das andere durch Ringe, Kette und Stäbe verteilt wird. Kopf und Schultern sind für das Monsterset gedacht.

Stäbe zählen für zwei Setteile, das heißt: durch Schmuck füllt ihr den 3er Setbonus aus und der Stab des jeweiligen Sets füllt die restlichen zwei Boni alleine aus (→ 3+2 =5). Im Lategame kann euer Heilstab mit dem aus der Drachensternarena ersetzt werden, der andere sollte jedoch noch von dem Set sein, das ihr für euren Schmuck benutzt, sodass ihr den Setbonus noch mitnehmen könnt.


Startersetup:

Brust: Garderobe des Wurms / Heiligtum / Gesetz von Julianos (Erfüllt und Tri-Stat Glyphe o. Magicka Glyphe)

Gürtel: Garderobe des Wurms / Heiligtum / Gesetz von Julianos (Göttlich und Magicka Glyphe)

Hose: Garderobe des Wurms / Heiligtum / Gesetz von Julianos (Erfüllt und Tri-Stat Glyphe o. Magicka Glyphe)

Schuhe: Garderobe des Wurms / Heiligtum / Gesetz von Julianos (Göttlich und Magicka Glyphe)

Hände: Garderobe des Wurms / Heiligtum / Gesetz von Julianos (Göttlich und Magicka Glyphe)

__

Kopf: Nachtflamme / Würgedorn (Erfüllt und Tri-Stat Glyphe o. Magickaglyphe)

Schulter: Nachtflamme / Würgedorn (Göttlich und Magicka Glyphe)

__

Ringe: Garderobe des Wurms / Heiligtum / Gesetz von Julianos (Arkan und Magickaregeneration o. Magickakostenreduktion)

Kette: Garderobe des Wurms / Heiligtum / Gesetz von Julianos (Arkan und Magickaregeneration o. Magickakostenreduktion)

Stab 1 (Heilung): Garderobe des Wurms / Heiligtum / Gesetz von Julianos / Heilungsstab des Meisters (Gestärkt und Magickaabsorbtion)

Stab 2 (Blitz): Garderobe des Wurms / Heiligtum / Gesetz von Julianos (Geladen oder Geschärft und Schockglyphe)

Ihr könnt die Sets beliebig miteinander kombinieren, es sollte hierbei darauf geachtet werden, dass ihr zwei Setboni voll bekommt, wie oben beschrieben. Das bedeutet ihr solltet nicht mehr als 5 Teile eines Sets tragen und zwei unterschiedliche Sets miteinander kombinieren.

Oben genannte Sets sind allesamt im Base Game enthalten, mit Ausnahme von Julianos, und können daher auch ohne DLC/ESO+ gefarmt werden.  Gesetz von Julianos könnt ihr euch craften lassen oder im Gildenladen kaufen sofern ihr das Wrothgar DLC nicht besitzt.

Solltet ihr bis dahin Gefallen am Heiler gefunden haben, könnt ihr damit beginnen andere Sets zu sammeln, die auch u.U. schwerer zu bekommen sind oder nur in, bspw. aufgrund des Schwierigkeitsgrades der Inis und Raids. Als nächstes solltet ihr ggf. ein Auge auf Olorime und den Heilenden Magier werfen.

INFO: Ein Set wie Julianos auf der Hinterhand zu haben ist generell nicht schlecht und sollte für einen Heiler aus einem weiteren Grund besessen werden. Da ihr nicht die ganze Zeit in Raids und Verliesen rumhängen werdet sondern auch mal questet oder Solo-Content spielt, erleichtert ihr euch mit einem abgespeckten Damage Build euer Leben, ansonsten wird das nämlich zur Tortur, weil ihr als Heiler kaum bis keinen Schaden macht. Ihr sollt eigentlich nur in Gruppen (Raids/Inis) wirklich als Heiler laufen und um euch das Leben zu erleichtern ansonsten mit einer Solo-Skillung. Findet da einfach etwas mit dem ihr gut klar kommt und sucht euch Skills die euch gefallen. Julianos könnt ihr in dem Fall beispielweise mit Magnus Gabe, Willenskraft oder Torugs Pakt kombiniert werden. Wichtig zu erwähnen ist für die Solo-Skillung noch, das ihr nicht eure CP jedes mal dafür umverteilen müsst, ihr müsst also nicht ein reiner Damage-Dealer werden, sondern könnt eure CP heilungsorientiert lassen. Der Sinn ist hierbei lediglich, dass Solo-Content nicht zur endlos langen Tortur wird.



Bufffood und Tränke

In Raids und Inis sollte generell immer ein Bufffood verwendet und Tränke mitgenommen werden. Für den Heiler sollte ein ein Bufffood gewählt werden das Magicka und Leben und Magickaregeneration gibt. Es empfiehlt sich:

Kräftiges Gebräu der Hexenmutter (Witchmother’s Potent Brew)

Dies empfiehlt sich besonders für den Anfang, denn an das Rezept kommt man mittlerweile relativ günstig ran und die Zutaten zum kochen sind auch nicht allzu teuer. Achtet darauf dass ihr euren Kochskill levelt, damit ihr es auch selbst herstellen könnt, sobald ihr es gelernt habt.

Reis und Kleinwildfleisch findet ihr in Kisten oder durch Töten von kleinen Tierchen (z.B. Hasen), bei Nachtschatten handelt es sich um eine Alchemiezutat und Bervezsaft könnt ihr als Belohnung durch die Handwerksdailies bekommen, sobald ihr den Kochskill hoch genug gelevelt habt.

Alle Zutaten können selbstverständlich, wie auch das Gebräu an sich im Gildenladen gekauft werden. Gerade am Anfang, wenn man noch nicht so viele Zutaten oder noch keinen ausgelevelten Kochskill hat ist es sinnvoll es zu kaufen, da man so ein wenig Gold sparen kann. Das fertige Gebräu an sich ist relativ erschwinglich.

Uhrwerk-Zitronenfilet (Clockwork-Citrus-Filet)

Hierbei handelt es sich um „fortgeschritteneres“ Bufffood. Es gibt zusätzlich zu der Magicka-Regeneration die das Gebräu der Hexenmutter auch hat noch einen Lebensregeneration. Es empfiehlt sich dieses Bufffood erst zu benutzen, sobald ihr anfangt Vet-Raids zu laufen, denn es ist äußerst teuer. Sowohl in der Herstellung als auch in der Anschaffung.

Das Rezept ansich bekommt man einigermaßen günstig beim Gildenhändler, das wirklich teure an dem Ganzen sind allerdings die Zutaten.

Dunkles Fleisch und Zitronen findet ihr in Kisten oder durch das Töten von Tieren, soweit noch nichts besonderes. Frostmirriam gibt es wie den Bervezsaft als Belohnung durch die Handwerksdailies. Das wirklich teure an der ganzen Sache ist nun der Perfekte Rogen, diesen bekommt ihr nur durch das Angeln von Fischen, bzw. wenn ihr diese anschließend filetiert. Hierbei besteht eine kleine Chance aus einem Fisch einen Perfekten Rogen zu bekommen. Dieser ist äußerst selten und ist im Gildenladen eigentlich nicht unter 8.000 Gold pro Stück zu finden. Das ist auch der Grund, warum es sich nicht lohnt dieses Bufffood in normalen Inis zu verwenden oder ohne komplett ausgelevelten Kochskill herzustellen, denn dafür sind die Zutaten zu teuer.

Ihr könnt die Zutaten selbstverständlich auch alle im Gildenladen erwerben oder auch einfach gleich das fertige Bufffood kaufen. Seid jedoch vor dem Preis gewarnt!

 

Essenz der Magiekraft (Essence of Spell Power)

Diese wollt ihr als Trank immer dabei haben, für den Fall das euch mal die Magicka ausgeht. Sobald ihr Vet-Raids und Vet-Inis lauft solltet ihr versuchen diese oft, wenn nicht sogar auf Cooldown bei Bossfights zu nutzen, denn neben Magicka gibt der Trank euch eine erhöhte kritische Trefferchance, diese bewirkt auch, dass ihr öfter kritische Heilung wirkt und so eure Gruppe besser am Leben halten könnt. Das bedeutet, nehmt genug mit!

Um diese selbst herzustellen (CP 150) müsst ihr in Alchemie ausgeskillt haben und vor allem den Skill „Laborkenntnis“ im Alchemiebaum geskillt haben.

Zutaten: Lösungsmittel (Lorkhans Träne für CP 150 Tränke) + Wiesenschaumkraut + Wasserhyazinte + Kornblume

Alle Zutaten findet ihr wie oben in ganz Tamriel verstreut oder ihr kauft sie im Gildenladen. Ihr könnt auch die fertige Essenz im Gildenladen kaufen. Achtet hierbei bitte auf eure CP, habt ihr noch nicht 150 CP könnt ihr die oben gezeigte Essenz noch nicht benutzen.

Für den Anfang, um den Heiler besser spielen lernen zu können und besonders um zu leveln, reichen herkömmliche Magickatränke die ihr gelegentlich findet auch vollkommen aus. Benutzt die Essenz der Magiekraft wirklich nur bei Bossfights in Vet-Raids und Vet-Inis.



Rotation und Skills

Rotation

Der Heiler hat, anders als der DD, keine bestimmte Rotation. Heilen tut ihr auf Reaktion. Jedoch gibt es einige Skills und Buffs die man aktiv halten sollte und die deshalb regelmäßig nachgecastet werden sollten, welche das sind erkläre ich euch jetzt im Rahmen der Skillerklärungen.

Skills

Leiste 1

  • Hauch des Lebens: Dieser Skill ist die stärkste Direktheilung vom Templer. Da er ziemlich kostenintensiv ist und auch nur 2 Leute heilt ist er allerdings nicht eure Hauptheilung und sollte nur im äußersten Notfall verwendet werden, beispielsweise wenn eine Mechanik reinkommt die mit einem Mal extremen stark Schaden auf die Gruppe macht oder der Tank unter 50% Leben fällt. Der Skill wird aus diesem Grund auch oft als „Oh-Shit-Heal“ bezeichnet. Den Skill wendet ihr also nur im Notfall an und ganz wichtig: nicht spammen!
  • Kampfgebet: Dieser Skill ist einer eurer Hauptbuffs. Er hält 8 Sekunden lang, auf den Verbündeten die ihr damit getroffen habt und gibt ihnen kleinere Raserei, Entschlossenheit und Behütung, was ihnen 8% mehr Angriffsschaden gibt und die physische Resistenz und Magieresistenz erhöht, was dazu führt, dass die Gruppe weniger Schaden bekommt, weiterhin heilt der Skill auch noch, er sollte jedoch auch nicht zum heilen gespammt werden, er dient eher dem buffen der Gruppe. Der Skill sollte also alle 8 Sekunden nachgecastet werden, damit der Buff auf eurer Gruppe aktiv bleibt.
  • Erhabene Heilung: Dieser Skill ist eure Hauptheilung, die immer unter der Gruppe liegen sollte, egal ob Schaden reinkommt oder nicht. Er hält für 12 Sekunden und heilt in diesem Zeitraum eine große Menge an Leben für jedes Gruppenmitglied das darinsteht. Spammen braucht ihr den Skill aber auch nicht, da der Heilkreis nicht stackt.
  • Regeneration: Mit diesem Skill gebt ihr, pro cast, euch und 3 anderen Gruppenmitgliedern ein Heal-Over-Time (HoT) der 10 Sekunden lang hält und ähnlich wie der Kreis Leute heilt. Haltet diesen Skill aktiv um die Gruppe optimal mit Heilung zu versorgen, selbst wenn auch mal Leute neben den Heilkreisen stehen.
  • Energetische Kugel: Mit diesem Skill castet ihr eine Kugel die für 10 Sekunden (in dem Heilungsmorph – empfohlen!) jeden Spieler an dem sie vorbei fliegt heilt. Aktiviert ein Spieler mit „X“ die Synergie der Kugel explodiert sie und heilt in einem Bereich um sie herumstehende Spieler ebenfalls. Die Spieler die die Synergie ziehen, bekommen ebenfalls von der Ressource von der sie mehr haben (d.h. Stamina oder Magicka) wiederhergestellt. Ist die Synergie einmal gezogen worden, hat sie einen Cooldown von 20 Sekunden für diesen Spieler, der außerdem mit dem Cooldown der Leuchtenden Scherben (s.u.) zusammenfällt. Aus diesem Grund solltet ihr diesen Skill ebenfalls nicht spammen, weiterhin könnt ihr sowieso nur eine eurer Kugeln aktiv haben, castet ihr während die andere noch aktiv ist eine weitere, verschwindet diejenige die ihr zuerst gecastet habt.
  • Ulti – Solares Gefängnis: Diese Ulti könnt ihr in Situationen verwenden in denen auf die Gruppe weniger Schaden reinkommen soll, da sie die Gegner mit größerem Verkrüppeln belegt und sie daher 30% weniger Schaden an der Gruppe machen oder etwas ein Boss geburstet werden soll und ihr deswegen etwas mehr Schaden benötigt. Eine Person aus eurer Gruppe kann ebenfalls eine Synergie ziehen die den Gegnern im Wirkbereich Schaden zufügt und sie betäubt.

Leiste 2:

  • Leuchtende Scherben: Dieser Skill agiert ähnlich wie die Kugeln, er heilt allerdings nicht. Die Scherben stellen, wenn ein Gruppenmitglied die Synergie zieht, etwas von der Ressource die das höhere Maximum hat wieder her und geben demjenigen zusätzlich noch etwas von der Ressource zurück die das niedrigere Maximum hat. Die Scherben solltet ihr hautsächlich nur eurem Tank zuwerfen, da er am meisten von beiden Ressourcen benötigt um den Boss bei sich zu behalten, die DDs haben hiervon eigentlich grundsätzlich die Finger zu lassen, insbesondere, weil immer nur eine Person von einer Scherbe die Synergie ziehen kann. DDs können die Kugeln benutzen für den Tank sind die Scherben. Wichtig: wie oben schon erwähnt teilen sich Scherben und Kugeln einen gemeinsamen Synergie-Cooldown, das heißt, wenn ein Gruppenmitglied bereits von den Kugeln die Synergie gezogen hat, kann er nicht sofort darauf die Synergie aus den Scherben ziehen. Versucht eurem Tank also alle 20 Sekunden Scherben hinzuwerfen und euren DDs alle 20 Sekunden eine Kugel.
  • Instabile elementare Wand: Diesen Skill habt ihr dabei um etwas Schaden mit zu machen, solltet ihr ihn jedoch mal nicht casten können, weil ihr das Leben eines Gruppenmitglieds retten müsst oder nicht in Reichweite des Bosses seid, lasst ihn lieber auslaufen. Soweit ihr es allerdings könnt haltet ihn aktiv, jedoch wie gesagt nicht mit der höchsten Priorität.
  • Verlängertes Ritual: Das Ritual ist ein Heilkreis der für 24 Sekunden eine sehr große Fläche mit Heilung abdeckt. Weiterhin können Verbündete die innerhalb des Kreises stehen eine Synergie ziehen die negative Effekte von ihnen entfernt und sie heilt. Versucht es aktiv zu halten.
  • Konzentrierter Fokus: Dieser Skill dient hauptsächlich nur euch und eurer Magickaregeneration und euren Resistenzen. Castet diesen Skill wenn ihr bemerkt, dass euch die Magicka ausgeht oder ihr zu viel Schaden bekommt. Der Kreis ist allerdings relativ klein und die meisten Resistenzen und die Regenration werden auch nur gewährt, wenn ihr darin stehen bleibt. Müsst ihr allerdings wegen einer Mechanik aus dem Kreis raus, dann geht raus.
  • Elementarer Entzug: Dieser Skill wird auf den Gegner gecastet und hält für 23 Sekunden. Ihr solltet versuchen ihn immer auf dem Boss aktiv zu halten, denn er gibt euren Verbündeten, wenn sie den Boss angreifen jede Sekunde Magicka zurück und weiterhin belegt ihr den Boss mit größerem Bruch, was seine Magieresistenz nach unten setzt, was wiederrum bedeutet eure Gruppewird mehr Schaden auf den Boss machen.
  • Ulti – Aggressives Signal „Horn“: Diese Ulti ist besonders in Raids eure Hauptulti. Sie hält für 30 Sekunden und gibt in den ersten 10 Sekunden euch und euren Gruppenmitgliedern 15% mehr kritischen Schaden. Für die volle Dauer der 30 Sekunden gewährt sie weiterhin 10% mehr Magicka und Stamina. Castet das Horn in Raids immer bei Bossfights oder größeren Mobgruppen, wenn ihr könnt und sofern gerade kein anderes Horn aktiv ist (s. Liste der Addons)

 

Weitere nützliche Skills die je nach Situation mitgenommen werden können:

  • Dämpfende Magie: Diesen Skill könnt ihr beispielsweise statt dem Konzentrierten Fokus mitnehmen, wenn ihr mal eine Mechanik gegenshielden müsst oder nicht so viel Magickareg benötigt.
  • Effiziente Läuterung: Dieser Skill agiert ähnlich wie die Synergie des Rituals, sie entfernt zwei negative Effekte auf Verbündeten innerhalb des Effekts (z.B. Verbrennungs-DoTs, Gift-DotS), jedoch ohne dass sie eine Synergie ziehen müssen. Das Ritual würde ich, selbst wenn die Läuterung mal benötigt wird drin lassen und stattdessen eher den konzentrierten Fokus, die Elementare Wand oder Regeneration austauschen.
  • Überfließender Altar: Dieser Skill kostet euch Leben statt Magicka, was allerdings kein Problem darstellt, da ihr sowieso in euren eigenen Heilkreisen drinsteht. Besonders in Raids lohnt es sich diesen Skill statt der Regeneration mitzunehmen, da er eure Feinde mit Lebensraub belegt und eure Gruppenmitglieder sich durch Angriffsschaden selbst heilen Weiterhin hat er eine sehr große Reichweite und hält sehr lange. Zudem können Verbündete in dem Wirkgebiet, wenn sie wenig Leben haben eine Synergie ziehen, die sie für 65% ihres Lebens heilt.
  • Ulti – Belebende Barriere: Dieser Skill eignet sich besonders gut in 4er-Instanzen und nicht so gut für Raids, da er nur maximal 6 Leuten ein Schild gewährt. In 4er-Instanzen ist es also empfehlenswert eher das Schild mitzunehmen statt das Horn, das es sich oft für das Überleben als klüger darstellt eurer Gruppe, besonders in Vet-Inis, ein Schild zu geben, statt mehr Schaden durch das Horn. Diejenigen die eure Barriere abbekommen werden weiterhin auch unter dem Schild geheilt. Sie hält wie das Horn auch 30 Sekunden lang.


Verhalten im Kampf

In Arbeit…



Championpunkte

  • Blau
    • Der LehrlingGesegnet (75), Elfenblut (81), Elementarexperte (43)
    • Der Atronach: Waffenmeister (23), Stabexperte (14)
    • Das Ritual: Thaumaturg (34)
  • Grün
    • Der Turm: Sprinter (8), Kriegsherr (40)
    • Die Liebende: Arkanist (75), Tenazität (75)
    • Der Schatten: Gelenkigkeit (28),  Schattenschutz (44)
  • Rot
    • Das Schlachtross: Unangreifbar (81), Magieschild (42)
    • Die Fürstin: Dickhäutig (23), Elementarverteidiger (56), Abgehärtet (49)
    • Der Fürst: Schnelle Erholung (19)


Nützliche Addons für Heiler (PC only)

  • Warhorn Tracker – Zeigt euch ob bereits ein anderes Horn aktiv ist und wieveil % das Horn bei den anderen Spielern bereits aufgeladen ist.
  • RaidNotifier – Zeigt euch wichtige Raidmechaniken an die ihr befolgen müsst und informiert über ausgelaufenes/bald auslaufendes Bufffood.
  • PurgeTracker – Zeigt euch an, wenn Spieler mit Läuterung/Ritual gereinigt werden müssen oder können
  • CombatMetrics – Zeigt euch eure DPS (als Heiler unwichtig) und HPS an und wieviel Heilung ihr von der Gesamtheilung auf die Greppe macht.
  • Alpha Gear 2 – Hilft euch als Heiler besonders zwischen eurer Sol und Heilskillung umzuwechseln ohne ewig im Inventar rumwühlen zu müssen und Skilleisten per Hand austauschen zu müssen
  • Bandits User Interface – bietet euch ein frei einstellbares User Interface mit ähnlichen Funktionen wie Raid Notifier und darüber hinaus. Insbesondere zeigt es euch eure aktiven Skills an die auf der jeweiligen Leiste sind die ihr gerade nicht aktiv habt, so könnt ihr besser abpassen, wenn ihr eure Skills nachcasten müsst (bspw. Kampfgebet oder Ritual etc.).
16 Mitglieder geben diesem Build ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "PvE Templer (Magicka): Heiler (Anfängerguide) | Scalebreaker"

Hallo
Wie kann man eigentlich den Fisch filitieren

@Jenseitsbote
Du drückst „E“ auf dem Fisch im Inventar, dabei musst du ohne ein Addon allerdings für jeden Fisch erneut E drücken. Das ist natürlich extrem lästig, dafür gibt es z.B. das Addon Votans Fish Fillet, das filetiert dir alle Fische im Inventar automatisch, wenn du dem Addon den Befehl dafür gibst. Kannst dir dafür beispielsweise auch eine Tastenkombination legen.

Danke für die Antwort da ich von Pc auf Ps4 gewechselt habe wird das dann wohl Dreieckstaste sein😉

Schreib einen Kommentar!

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen