Vampir Feuer-Kampfmagier

Klasse:Drachenritter
Volk:Dunkelelf
Autor:TMay
Ausrichtung:Schadensausteiler im PvE
Erstellt am:21.05.2014 um 21:25 Uhr
Aktualisiert:23.05.2014 um 00:09 Uhr
2 Mitglieder geben diesem Build ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Drachenritter Im Build-Planer öffnen »

0M / 49H / 0S

Mundus: Lehrling
(Erhöht Magiekraft um 238)

Anzeige

Vampir Feuer-Kampfmagier!

Vorwort

Bei dem gewählten Titel kann man schnell davon ausgehen, dass ich mich in der Klasse geirrt habe. Jedoch ist mit diesem Build mein Ziel, den Drachenritter ein wenig auf Distanzkampf zu bringen und die Vielfältigkeit dieser Klasse zu demonstrieren. Hauptaugenmerk liegt auf PvE-Gruppenspiel. Ich hoffe ihr findet Gefallen daran!

 

Rassenwahl

Da man größtenteils Feuerschaden austeilen soll, wählt man am besten einen Dunkelelfen als Rasse. Dynamik und Flammenresistenz erhöhen die maximale Magicka, welche bei diesem Build fast ausschließlich benötigt wird. Flammentalent wird unser Hauptaugenmerk auf Feuer-Skills durch noch mehr Schaden belohnen.

 

Rüstung

5 Teile leichter Rüstung, 2 Teile schwerer Rüstung. Durch 5 leichte Rüstungsteile können wir alle Passiva mitnehmen, was die Magicka, die Krit-Chance, den Magieschaden und die Magieresistenz erhöht. Die schwere Rüstung wird getragen, um die Zauberresistenz durch Entschlossenheit und die Lebensregeneration durch Konstitution zu erhöhen. Sinn und Zweck der höheren Zauberresistenz: Die Tatsache, dass man als Vampir spielen wird, macht es erforderlich, auf möglichst einfachem Wege mehr Zauberresistenz zu erhalten. Das wird die Heiler bei einkommenden Flächen-Feuerschaden (was nicht selten ist) entlasten.

 

Fähigkeiten

Der erste Angriffs-Slot ist für den Kampf gegen mehrere Gegner auf weiter Distanz (bis 28Meter) gedacht. So kann man kontrollierten Flächenschaden verteilen und aus der Ferne den Überblick behalten. Nun komme ich zu den einzelnen Fähigkeiten:

  • Inner Light – Schön während des Kampfes aktiviert lassen. So erhöht man seine Chance, kritisch zu treffen. Die verringerte Magicka kann man durch Spell Symmetry wettmachen.
  • Scalding Rune – Zu Beginn aktivieren, so kann man allen Gegnern im Wirkbereich einen Damage over Time-Debuff verabreichen.
  • Force Pulse – Direkt danach casten! So verursacht man an 3 Gegnern Schaden.
  • Energy Orb – Immer gerne mal nutzen. So hilft man seinen Gruppenmitgliedern mit extra Magicka aus und viel Schaden wird auch ausgeteilt.
  • Spell Symmetry – Wenn die Magicka knapp wird, einsetzen! Man muss einzig darauf achten, dass man es nicht verwendet, wenn man gerade einen zu hohen Damage-Input hat, da man auf die Heilung des Healers und auf die eigene Lebensregeneration angewiesen ist.
  • Shooting Star – Eine mächtige Ultimate, um viel Schaden gegen viele Gegner auszuteilen. Um auf Distanz bleiben zu können, die beste Wahl für einen Drachenritter!

 

Der zweite Fähigkeiten-Slot ermöglicht es, näher ins Geschehen vorzurücken und gegen einzelne Gegner effektiv Schaden machen zu können:

  • Invigorating Drain – Macht Schaden, stellt Leben her, betäubt den Gegner und schenkt einem Ultimate-Punkte.
  • Molten Whip – Erhöht ausgerüstet den verursachten Feuerschaden. Durch Savage Feeding wird der Gegner aus dem Gleichgewicht gebracht, wenn es direkt nach Invigorating Drain verwendet wird.
  • Burning Breath – Verursacht einiges an Schaden und verringert zudem die Rüstung des Ziels. Jedes Gruppenmitglied wird das dankend annehmen.
  • Silver Shards – So kann man auch mal seine Ausdauer nutzen und die Magicka etwas schonen. Gegen Deadra und Untote sogar noch stärker und es trifft 2 nahe gelegene Gegner.
  • Elemental Drain – Immer mal wieder aktivieren. Schwächt den Gegner. Danach einfach Zauberschaden machen und man bekommt zudem 100 Magicka geschenkt.
  • Bewegliche Standarte – Wenn man schon bis auf 8 Meter am Kampf dran ist, kann man auch diese Ultimate nutzen. Nutzen maximiert sich durch Unterstützung der Gruppenmitglieder.

 

Passiva

Viele Passiva sind sehr wichtig für diese Skillung!

Einige sind selbsterklärend, weswegen ich nur manche aufliste:

  • Uraltes Wissen – Das ermöglicht es einem, möglichst häufig schwere Stabangriffe zu wirken!
  • Unnaturale Resistance – Das macht es weniger tragisch, wenn man nicht in der Vampirismus-Phase 1 ist.
  • Magickabezwinger – Bei dem ersten Angriffsslot sind das 4 Fähigkeiten, also +8% Magicka/Magickaregeneration!

 

Mundusstone

Der Lehrling (erhöhter Zauberdurchschlag) für maximalen Schaden, oder bei Defiziten der Magicka der Magier (erhöhte Magicka) nutzen.

 

Attribute

Ich habe nun alle 49 Punkte in Leben investiert. Das ermöglicht es Spell Symmetry ein wenig bedenkenloser zu nutzen. Die ganze Magicka und Magickaregeneration gewinnt man durch Ausrüstung und die vielen Passiva. Sollte das nicht reichen, um sich dem Softcap anzunähern (was eher sehr unwahrscheinlich ist), kann man die Attribute auch in Magicka verteilen.

 

 

Das wären dann mal alle Gedanken zu meinem Build  🙂

Viel Spaß beim Testen!  😉

 

Túrin Mormegil – Drachenritter

2 Mitglieder geben diesem Build ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Vampir Feuer-Kampfmagier"

Das entspricht zu 90% dem build welches ich aktuell mit meinem 42er DK spiele und ich kann nur sagen; absolut genial! Den DK auf magie auszulegen, speziell feuerdamage + vampir, passt einfach petfekt. Sollte jeder mal versuchen.

Schreib einen Kommentar!

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen