Entwickler arbeiten an einer Verbesserung der First Person-Perspektive

ESO - First Person Perspektive

ESO - First Person PerspektiveBereits seit Anfang des Jahres steht offiziell fest, dass bei The Elder Scrolls Online ein Wechsel zwischen Third Person- und First Person-Perspektive möglich sein wird. Letztere soll laut den Entwicklern allerdings noch etwas mehr Feinschliff erhalten. So arbeitet das Team derzeit daran, dass man auch in der Ego-Perspektive bestimmte Warnzeichen, die einen gegnerischen Angriff andeuten, gut sehen kann.

Kämpft man in der Third Person-Perpektive, ist es möglich, auf Fernkampfattacken zu reagieren, da diese beispielsweise durch einen roten Kreis auf dem Boden angezeigt werden. Da diese Warnungen jedoch nicht explizit für die First Person-Ansicht konzipiert wurden, sind sie darin nur schwer zu sehen.

Wie Lead Gameplay Designer Nick Konkle gegenüber Polygon bestätigte, arbeiten die Entwickler allerdings aktuell daran, dieses Problem zu lösen. Experimentiert werde dabei mit verschiedenen Ansätzen, um die Problematik zu umschiffen. Eine Idee sei dabei, dass am unteren Bildschirmrand beispielsweise Flammen lecken, wenn man sich in einem Feuer-Bereich befindet.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Entwickler arbeiten an einer Verbesserung der First Person-Perspektive"

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen