Erweiterungen und Items in der Bank verschwunden? – Das solltest du jetzt beachten!

ESO - Black Marsh Warrior

Einige Spieler sind in ESO derzeit von einem besonders ärgerlichen Bug betroffen: Bei ihnen wurde die Bank wieder auf ihren Ausgangspunkt zurückgesetzt – sämtliche gekaufte Erweiterungen inklusive Items gingen also verloren.

Wie der deutsche Community Manager Kai Schober vor wenigen Tagen bereits betont hat, hat die Behebung des Problems eine hohe Priorität bei den Devs. Gleichzeitig erklärte er allerdings auch, dass die verlorenen Sachen nicht automatisch rückwirkend wiederhergestellt werden können.

Jetzt gab es weitere Neuigkeiten zum Thema: Laut Kai wird der Kundendienst heute nach den Wartungsarbeiten (sind bereits beendet) damit beginnen, verloren gegangene Bankplätze und Gegenstände zu ersetzen.

Wichtig: Dies geschieht wie gesagt nicht automatisch, du musst ein Ticket dafür erstellen!

Zitat von Kai Schober (Quelle)

Wenn der europäische Server nach dem Patch wieder online ist, wird der Kundendienst damit beginnen, die verlorenen gegangenen Bankplätze und Gegenstände zu ersetzen.
Solltet ihr von dem Bug betroffen gewesen sein und ein Ticket dafür erstellt haben, dann vergewissert euch bitte, dass dieses noch offen ist. Solltet es in der Zwischenzeit wegen der Dauer geschlossen wurden sein oder solltet ihr noch kein Ticket erstellt haben, ist dann der beste Zeitpunkt.

Leider erfolgt die Wiederherstellung nicht automatisch und der Kundendienst wird eine Menge Logs zu lesen haben. Bitte habt noch ein wenig mehr Geduld, dann sind eure Sachen wieder da. Danke!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Erweiterungen und Items in der Bank verschwunden? – Das solltest du jetzt beachten!"

Gleichzeitig erklärte er allerdings auch, dass die verlorenen Sachen nicht automatisch rückwirkend wiederhergestellt werden können.

 

Wow da fehlen mir gerade die Worte, ich das muss man sich mal vorstellen, da lagerte seltenes zeug drin und nun ist es weg, für immer. Ich habe nur selten solch einen schweren bug in anderen Spielen gesehen. Ja sicher es gab da einige aber ich müsste jetzt 30 MMOs oder so durchgehen und überlegen wo so etwas schwerwiegendes passiert ist.

Nicht das man mich hier jetzt missverstehe, ich liebe ESO es macht mir Spaß besonders weil ich es ruhiger angehe. Aber die Reaktionen Von Zenimax auf einige „Probleme“ ist schon sehr sehr merkwürdig in meinen Augen. Ich bin froh das ich erstmal davon nicht betroffen bin, da sagt es sich dann immer so leicht. Aber die Leute die betroffen sind werden das wohl weniger gelassen sehen.


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen