ESO Schmiedekunst-Guide

Schmieden (engl. Blacksmithing) ist einer der 6 Handwerke in Elder Scrolls Online. Mit Schmieden werden am Amboss Gegenstände aus Metall erschaffen. Hierunter fallen schwere Rüstungen und Waffen aus Metall: Axt, Hammer, Schwert, Streitaxt, Streitkolben, Großschwert und Dolch.


Passive Fertigkeiten

Wie gut ein Charakter im Schmiedehandwerk ist, wird primär durch die passiven Fertigkeiten bestimmt, die er freigeschaltet hat. Um neue Fertigkeiten freizuschalten, muss die Stufenvoraussetzung in Schmiedekunst erfüllt werden. Folgende Fertigkeiten bringt die Fertigkeitenlinie Schmiedekunst mit:

Die wichtigsten passiven Fertigkeiten

  1. Schmiedehandwerk sollte gelevelt werden, wenn der Charakter in der Welt unterwegs ist und möglichst hohe Ressourcen sammeln soll und/oder höherstufige Gegenstände herstellen soll.
  2. Metallgewinnung sollte gelevelt werden, wenn der Charakter Schmiedekunst noch nicht auf 50 hat. Ist der Charakter bei 50 angekommen und ein anderer Charakter übernimmt das Verwerten von Ausrüstung und Waffen (dazu später mehr), kann diese Fertigkeit weggelassen werden.
  3. Metallkunde sollte gelevelt werden, wenn der Charakter noch nicht alle Eigenschaften analysiert hat, sie aber kennen lernen soll. Mindestens der Haupt-Schmied eines Accounts sollte definitiv alles analysieren.
  4. Geschulter Blick: Erz reicht ein Punkt. Wer Rohstoffe in der Welt zuverlässig erkennt, kann dies weglassen.
  5. Bergarbeiter kann mitgenommen werden, wenn einem die Punkte nicht allzu sehr weh tun. Die täglichen Ressourcen können hilfreich sein, für die Entwicklung von Schmiedekunst ist es aber nicht zwingend erforderlich dies zu maximieren.
  6. Härterkenntnis sollte weggelassen werden, bis der Charakter selbst Rüstungen oder Waffen auf violett oder golden verbessern soll (dazu später mehr).

Schmiedekunst effektiv und schnell leveln

Um Erfahrungspunkte in Schmiedekunst zu sammeln, um damit neue Fertigkeiten und Materialien freizuschalten, ist der effektivste Weg Gegenstände zu verwerten. Hierzu können alle gefundene Rüstungsteile und Waffen nach folgenden Kriterien bewertet werden:

  1. Wenn das Item weiß oder grün ist und die Eigenschaft „Verziert“ besitzt, wird es an den Händler verkauft. Der Verkaufserlös ist hier höher als das gewonnene Material.
  2. Gegenstände mit der Eigenschaft „Inspiration“ werden immer zerlegt, da sie immens viel Erfahrungspunkte geben.
  3. Bei allen anderen Gegenständen wird geprüft, ob die Eigenschaft bereits analysiert wurde. Falls die Eigenschaft bisher nicht analysiert wurde, ist es eine Überlegung wert den Gegenstand zu behalten. Einen guten Vorrat an analysierbaren Eigenschaften zu haben, ist ratsam. Dazu später noch mehr.
  4. Wenn der Gegenstand auf der Maximalstufe und blau, violett oder golden ist, sollte geprüft werden, ob andere Spieler eine stattliche Summe zahlen würden. Dies ist z.B. der Fall wenn der Gegenstand zu einem beliebten Set gehört und die richtige Eigenschaft aufweist. Dies ist aber i.d.R. nur relevant, wenn der Gegenstand die maximale Spielerstufe erfordert.
  5. Falls 1-4 den Gegenstand nicht ausgeschlossen haben, kann er verwertet werden.

Das Verwerten bringt den Löwenanteil an Erfahrungspunkte.

Eine beliebte Methode, um schnell zu leveln, ist es Gegenstände mit anderen Spielern zu tauschen. D.h. jeder stellt eine gewisse Anzahl an gleichwertigen Gegenständen (z.B. Dolche) her, die dann getauscht und verwertet werden, um möglichst schnell viele Erfahrungspunkte zu erhalten.

Warnung: Das Verwerten von selbst hergestellten Gegenständen hat einen massiven Malus auf Erfahrungspunkte und lohnt sich nicht. Allerdings sollte es mittlerweile möglich sein, Gegenstände auf einem anderen Charakter des gleichen Accounts herzustellen, um diesen Malus auszuhebeln [benötigt Bestätigung].

Erze sammeln

Für Schmiedekunst werden Erze benötigt, die in der Welt aufgesammelt werden können. Zum Sammeln von Erzen ist kein Werkzeug oder spezielles Handwerk notwendig. Jeder Charakter kann Rohstoffe sammeln, solange Platz im Inventar ist.

Vor dem Wegfall von Levelbereichen in den einzelnen Zonen durch das Update One Tamriel, gab es bestimmte Resourcenarten in bestimmten Zonen. Seit One Tamriel hängen die gefundenen Ressourcen zu 50% von der Charakterstufe und zu 50% von der passiven Fertigkeit Schmiedehandwerk ab. Je mehr Punkte hier investiert sind, desto höherstufige Ressourcen werden gefunden.

Erze veredeln

Die gesammelten Erze werden an der Werkbank zu Barren veredelt. Um sie veredeln zu können, muss die erste passive Fertigkeit (Schmiedehandwerk) weit genug ausgebaut sein.

Pro 10 Erz erhält man 7 bis 10 Barren und die Chance auf Härter, die zum Aufwerten von Gegenständen benötigt werden.

  • Stufe 01 – 14 Eisenerz => Eisenbarren
  • Stufe 16 – 24 Feineisenerz => Stahlbarren
  • Stufe 16 – 34 Oreichalkoserz => Oreichalkosbarren
  • Stufe 36 – 44 Dwemererz => Dwemerbarren
  • Stufe 46 – 50 Ebenerz => Ebenerzbarren
  • Champion 10 – 30 Kalziniumerz => Kalziniumbarren
  • Champion 40 – 60 Galatiterz => Galatitbarren
  • Champion 70 – 80 Flinksilbererz => Flinksilberbarren
  • Champion 90 – 140 Leereneisenerz => Leereneisenbarren
  • Champion 150 – 160 Rubediterz => Rubeditbarren

Neu mit Homestead kam Regulus hinzu. Dieses Erz wird für das Herstellen von Einrichtungsgegenständen benötigt. Rüstungen und Waffen können davon nicht hergestellt werden.

Eigenschaften analysieren

Das große Ziel ist i.d.R. später Set-Gegenstände mit den optimalen Eigenschaften herzustellen. Jedes herstellbare Set hat hierzu Voraussetzungen, wie viele Eigenschaften der Handwerker können muss, um es herstellen zu dürfen. Dies variiert zwischen 2 und 9 Eigenschaften – wer also alles herstellen können will, muss alle 9 Eigenschaften für jeden Slot analysiert haben.

Je mehr Eigenschaften der Charakter bereits für einen Slot kennt, desto länger dauert die darauffolgende Eigenschaft:

  1. Eigenschaft: 6 Stunden
  2. Eigenschaft: 12 Stunden
  3. Eigenschaft: 24 Stunden
  4. Eigenschaft: 48 Stunden
  5. Eigenschaft: 96 Stunden
  6. Eigenschaft: 192 Stunden (8 Tage)
  7. Eigenschaft: 384 Stunden (16 Tage)
  8. Eigenschaft: 768 Stunden (32 Tage)
  9. Eigenchaft: 1.536 Stunden (64 Tage)

Mit Eso+ (10%) und der passiven Fertigkeit Metallkunde kann die Zeit drastisch reduziert werden. Bis für alle 7 Rüstungsslots und 7 Waffenarten alle 9 Eigenschaft erforscht sind, wird aber dennoch immens viel Zeit vergehen.

Eigenschaften Prioritätenliste

Auf Grund der langen Forschungszeit ist es empfehlenswert zuerst Eigenschaften zu erforschen, die mehr nachgefragt und nützlich sind. Dies kann von Spieler zu Spieler unterschiedlich sein, aber hier eine grobe Priorisierung für schwere Rüstung:

  1. — Falls ein spezifischer Build gespielt werden soll, der bestimmte Eigenschaften erfordert, sollten diese zuerst erforscht werden
  2. Göttlich (für Schadensausteiler im PvE)
  3. Undurchdringlich (Standard im PvP)
  4. Erfüllt bei Kopf, Torso und Beine (für Tanks im PvE)
  5. Robust bei Schultern, Händen, Füße und Taille (für Tanks im PvE)
  6. Lehrend (für Twinks und ggf. zum Grinden von Championpunkten)
  7. Begütert (Optional, manchmal in „Schnell Gold verdienen“-Grindspots sinnvoll)
  8. Alles andere

Und die Priorisierung für Waffen:

  1. Geschärft (Standard im PvP und PvE)
  2. Präzise (Oft für z.B. zweite Waffe genutzt im PvP und PvE)
  3. Erfüllt (teilweise für Tanks)
  4. Lehrend (für Twinks und ggf. zum Grinden von Championpunkten)
  5. Alles andere

Die Reihenfolge kann natürlich an die eigenen Vorlieben angepasst werden.

Gegenstände aufwerten

Hergestellte Gegenstände sind immer von der Qualität „normal“ (weiß). Sie können daraufhin an der Werkbank im Menüpunkt „Aufwerten“ zu höheren Qualitätsstufen aufgewertet werden. Zum Aufwerten werden Härter benötigt.

Das Aufwerten eines Gegenstands kann fehlschlagen, was den Gegenstand und die Härter zerstört. Durch den Einsatz von mehr Härtern kann die Wahrscheinlichkeit bis auf 100% erhöht werden. Viele Crafter empfehlen, pauschal nur bei 100% aufzuwerten und RNG an dieser Stelle zu vermeiden.

Für Schmiedekunst gibt es folgende Härter:

  • Weiß => Grün: 20% pro Hornstein
  • Grün => Blau: 15% pro Dwemeröl
  • Blau => Violett: 10% pro Kornige Lösung
  • Violett => Golden: 5% pro Schmiedelegierung

Die Wahrscheinlichkeiten können mit der passiven Fertigkeit Metallkunde erhöht werden. Dies ist empfehlenswert, um vor allem Schmiedelegierung zu sparen, das sehr viel wert ist. Mit Rang 3 Metallkunde sehen die Chancen wie folgt aus:

  • Weiß => Grün: 50% pro Hornstein
  • Grün => Blau: 37,5% pro Dwemeröl
  • Blau => Violett: 25% pro Kornige Lösung
  • Violett => Golden: 12,5% pro Schmiedelegierung

Dadurch reduziert sich der Bedarf für eine 100%ige Aufwertung auf Golden von 20 auf 8 Schmiedelegierung.

Das könnte dich auch interessieren