Analysieren im Crafting: Vermeide den schlimmstmöglichen Crafting-Fehler in ESO

  • #27411

    Ich habe den vermeintlichen Tipp jetzt in mehreren Livestreams und anderen Stellen gehört: „Analysiere jedes Mal eine neue Eigenschaft wenn du in der Stadt bist, um die Zeit optimal zu nutzen.

    In meinen Augen ist das der größte Fehler, den man überhaupt im Handwerk machen kann.

    Deshalb möchte ich in diesem Artikel erklären, warum es der größte Fehler ist und auf was wir beim Analysieren von Eigenschaften achten müssen. Ich werde etwas ausholen, damit auch Crafting-Neuankömmlinge folgen können. 🙂

    Jetzt den ganzen Beitrag lesen: Analysieren im Crafting: Vermeide den schlimmstmöglichen Crafting-Fehler in ESO.

    Dennis
    Dabei seit 03.07.2011
    23 1B+1
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #27427

    Sari
    Dabei seit 11.10.2012
    354 3B+10

    Sehr schöne Übersicht vielen dank für den kompetenten Beitrag.

    Ich muss gestehen ich stehe seit kurzem vor dem Problem das ich nicht so richtig wusste was ich jetzt eigentlich alles Analysieren wollte//sollte. Also habe ich es erstmal ganz gelassen da ich nicht einfach wild drauf loslegen wollte. Aber das ist ja natürlich auch keine Lösung die Sachen viel zu lange ruhen zu lassen.

    Ich werde heute Abend dann mal anfangen zu schauen das ich die Sachen Analysiere die mir später auch von nutzen sein könnte. Ist zwar auch nicht gerade einfach, aber einfach nur ewig damit warten bringt es ja auch nicht.

    #27452

    toralf
    Dabei seit 11.08.2012
    1

    Ein weiterer Punkt für eine Planung: Set-Gegenstände

    Um Set-Gegenstände herstellen zu können müssen eine bestimmte Anzahl an Eigenschaften bekannt sein. Bei den ersten Sets (Startkarte) benötigt man bis zu 2 Eigenschaften, für das Set 3 Teile.

    Also sollte man seine Funde, Belohnungen und Einkäufe gezielt analysieren, um sich seine Setteile dann wunschgemäß herstellen zu können. (Tausch mit Gildenmitgliedern ist eine gute Quelle um an Ausrüstung mit bestimmten Eigenschaften zu kommen 😉 )

    #27782

    TripleA
    Dabei seit 03.03.2014
    17 1B+3

    Natürlich sollte man sich im etwas Gedanken über das machen, was man mit seinem Char im Handwerk erreichen will. Allerdings halte ich es für Blödsinn zu sagen So-und-so viel ja und So-und-so viel nicht. Eigentlich ist das schon grob fahrlässig und @Dennis sollte es besser wissen  😀

    Wie @toralf richtig anmerkt, gibt es nämlich noch die Set-Gegenstände für Handwerker und da kommt man nicht drum rum mindestens 2 oder 3 und bestenfalls 5 Item Eigenschaften erforscht zu haben.

    Von daher sollte gelten:

    1. So früh wie möglich anfangen seine bevorzugten Gegenstände zu erforschen.
    2. Dabei auf einige Gegenstände konzentrieren – „niemals einfach wild darauf los analysieren“, siehe @Dennis
    #27971

    ralf048
    Dabei seit 09.02.2014
    18

    Huhu

    Gibt aber auch die schönen Rüstungssets wo man zb 2 oder 3 oder 4 und so weiter an Eigenschaften braucht.Deshalb sollte man eigentlich so früh wie möglich damit anfangen da man jeweils 3 Teile mit jeweils den Eigenschaften braucht.Sprich als Veteran braucht man eh um die 6 Eigenschaften um sich gute Rüssis herzustellen um den Boni davon zubekommen.Es sei denn man verzichtet drauf und stellt sich halt Rüssi nur mit Crit her dann klar braucht man jeweils nur 1 Eigenschaft auf alle Rüssi Teile.

    #28106

    Lhorion
    Dabei seit 17.03.2014
    1

    Hallo,

    die Sache mit den Sets wurde ja bereits angesprochen. Es gibt sogar auch Sets, für die man 8 Traits benötigt!!!

    Bevor man also sich für eine Analysier-Strategie entscheidet (oder bevor man einen Guide schreibt, bei dem man andere Tipps schmälert und als vermeintlich darstellt), sollte man sich die Sets anschauen. Gibt es bei den 8er Sets das Wunschset, dann sollte man alles analysieren. Um dann nicht 300 Tage warten zu müssen, könnte man z.B. sich mit Freunden absprechen und klären, dass einer 2-3 Teile durchanalysiert, ein anderer dann die nächsten Teile. So könnte ein Freundeskreis (eine Gilde z.B.) in nicht ganz so länger Zeit in der Lage sein, sich die 8er Sets herzustellen.

    Das sollte man beim Schreiben eines Guides auf jeden Fall beachten!!!

    mit freundlichen Grüßen

    Lorion

    #28198

    krevette
    Dabei seit 30.04.2014
    1

    Hallo zusammen,

    ich fand den Artikel sehr interessant, vor allem, weil in unserer Gilde eine ähliche Diskussion entbrannt ist.

    Allerdings teile ich diese Meinung nicht und würde gern eine Gegenthese aufstellen.

    1. Aussage: „238 Tage sind lang“

    Ist das so? Das entspricht doch ca. 8 Monaten Spielzeit. Mal Hand aufs Herz, wenn man ein gutes MMO in die Hände bekommt, ist man doch sowieso viel länger dran. Mein persönlicher Schnitt liegt bei 2,5 Jahren. Wenn ich also bereits nach 8 bis 10 Monaten alle Traits analysiert habe, finde ich das nicht wirklich lang.

    2. Aussage: man geht hier davon aus, dass man alle Traits benötigt.

    Brauche ich wirklich überhaupt alle Traits? Also 8 Traits benötige ich ausschließlich für die „8-traits-sets“.

    Aber wie viele dieser Sets kann ich tragen? Nur eines: sprich max. 5 Teile (es sei denn, es gäbe einen Vorteil wenn man mehr Teile davon trägt, aber das weiß ich leider nicht). Ein weiteres Set kann nur 3 Teile groß sein, und benötigt eigentlich weniger Traits (2-4). Wenn man sich die unterschiedlichsten Sets anschaut, stellt man vielleicht sogar fest, dass einem drei 3er Stes zusagen, die maximal je 4 Traits benötigen. Dann würde die Rechnung so aussehen:

    4 Traits analysieren: 6+12+24+48 = 90 h

    das ganze mal 14 Rüstunsteilen oder Waffen: 90*14=1260 h

    abzüglich der Boni: 1260*0,8 / 3=336h ->14 Tage

    Und 14 Tage im Vergleich zu 286 Tagen zeigen bereits, was alles nach kürzester Zeit möglich ist.

    Daher sehe ich keine Notwendigkeit, hier über die maximale Traitausbeute sprechen zu müssen. Oder sogar als großen Fehler anzusehen, wenn man nicht alle Traits analysiert. Klar kann man dabei trotzdem wählerisch sein.

    Aber wenn man die Punkte 1 und 2 zusammen betrachtet, glaube ich nicht, dass man überhaupt von einem Fehler sprechen kann.

    Meine Devise ist daher: ich analysiere alles, was ich in die Finger bekomme…..

    #28659

    Verkehrte
    Dabei seit 11.06.2014
    1

    super Übersicht, auf jeden Fall.

    Der rest ist, wie schon gesagt, grob fahrlässig und falsch.

    Das ganze soll ja ein guide sein, dann ist die übersicht ideal und mann weiss warauf man sich einlässt. aber die tatsache, sich am anfang für eigenschaft XY zu entscheiden und dann auf stufe 10 zu merken, dass 100% krit nichts bringen wenn ich vorher im dreck liege…

    ja ich weiss 100% krit bekommt man nicht durch eigenschaften 😉

    auf stufe 1-49 sind die eigenschaften „nice to have“ mehr aber auch nicht.

    ab v1 ist es echt genial wenn ich genau meine bevorzugten eigenschaften auf den ausrütungsteilen habe. es sind aber zu diesem zeitpunkt nur die eigenschaften, laut guide. die sets sind um einiges mächtiger auch wenn da nur magi- und rüstungs resistenz drauf sind oder die verzauberungs effekte erhöhen.

    sich mit anderen leute ab zu sprechen ist, dank deiner übersicht, am sinnvollsten. für alle anderen leute die nicht wissen was später machen wollen oder zu welcher skillung man sich später entscheidet ist die tatsache drauf los zu analysieren schon fast am besten.

    früher oder später stolpert jeder über die sets, ganz gleich ob das pvp, pve oder craftings sets sind. zu diesem zeitpunkt kann man immernoch anfangen gezielt zu anlysieren und jippi ich kann schon das eine oder andere teil mit meinen lieblings eigenschaften bauen und noch besser ist die tatsache, das ich schon das erste set testen kann, welches 3 oder gar 5 eigenschaften benötigt. dazu kommt, das ich dann auch schon weiss, welche rüstungs und waffen ich bevorzugen werde.

    Anders gesagt, die überschrift passt eher zu ein flame-threat und dann soll das ganze noch ein guide sein. der inhalt gibt hauptsächlich eine sichtweise wieder. das ganze mag ja deine meinung sein, aber das hat in einem guide nichts verloren und falsch ist es auch noch, ganz gleich ob meinung oder nicht. man könnte jetzt noch weiter ausholen, z.b. warum rüstungs- und magie resistenz auf bestimmten teilen, besser sind, wenn man viel kritisch treffen will, aber das wäre dann reines theory-crafting.


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Das Forum „Handwerk“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.