Rassen Passivs ignorieren?

  • #26019

    Hey Leute, mal eine Frage von mir an euch. Wie ihr denke ich mal schon alle mitbekommen habt besitzt jede Rasse seine eigenen Boni und diese können sehr stark ausfallen und die Entscheidung der Rassen/Klassen Combi stark beeinflussen.

    Meine Frage ist nun relativ einfach? Werdet ihr die Rassenboni ignorieren und einfach die Rasse Spielen die euch liebt ist. Oder werdet ihr penibelst darauf Achten die Rasse auszuwählen die eure Klasse die meisten Boni bringt?

    Shadowsong
    Dabei seit 14.03.2012
    372 4B+10
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #26021

    Mugen
    Dabei seit 05.03.2014
    125 3B+34

    Kann ich ganz einfach beantworten 🙂 …

    in jedem MMO bin ich bestrebt alles aus meiner Klasse rauszuholen, halbe Sachen gibt es nicht bei mir. Würde mich tierisch ärgern wenn ich bewusst ein Charakter auf Max-lvL hätte der nur auf Sparflamme fährt! Denke mal WoW hat mich diesbezüglich verdorben 😛 aber es gibt halt diverse Passiva z.B. Khajiit die man wie ich finde nicht links liegen lassen kann aber im Endeffekt ist es jedem selbst überlassen sind hier ja zum Glück nicht im oben erwähnten MMO und ich hoffe das wird sich auch nicht in die Richtung entwickeln mit Hilfe von Aggro/Dmg-Metern, denn damit würden sie ihre hoch angerechnete Klassefreiheit kaputt machen und es würden sich geforderte Builds herauskristalisieren.

    MfG

    #26025

    Edanner
    Dabei seit 18.08.2013
    69

    Schwierige Frage, die Passivs sind tatsächlich stark. Aber ich bin ein Mensch der sich mit seiner Rasse identifizieren muss. Nehmen wir mal die Dunkel Elfen. Sorry ich kann die einfach nicht spielen, die Rasse spricht mich null an.

    Ich möchte einen Schurken Spielen also wäre der Khajit ja eigentlich die richtige Wahl. Aber auch diese Rasse will mich einfach nicht einfangen. Ich bin kein Katzenfreund.

    Ich weiß für viele Leute ist sowas nebensächlich, wie @Mugen schon schrieb ihn interessieren da eher nur die reinen zahlen. Und das werde ich niemals jemanden absprechen! Aber ich selber brauch mehr als reine zahlen um eine Rasse spielen zu können.

    Das erinnert mich an WoW, wo die Leute alle Untote wegen dem Aktiv in PvP gewählt haben. Ich fand diese verschlissene Rüstung der Untoten einfach abartigst hässlich und habe die nicht gespielt.^^

    Kurz gesagt ich werde die Rasse spielen die mich Optisch her anspricht. Wenn es dazu auch noch tolle Boni gibt, fein kann ich mit leben und wenn nicht, dann nicht.

    #26029

    Mugen
    Dabei seit 05.03.2014
    125 3B+34

    Würde echt gern Khajiit spielen die haben irgendwie was =) vllt noch so wie bei GW2 das die beim Sprinten auf allen Vieren laufen aber die Rassenboni sind nicht grad so passend für mein aktuellen Plan den ich anpeile.

    #26044

    Zordian
    Dabei seit 29.12.2013
    40

    Bei mir wird das eine Mischung aus den zwei Varianten. Ich spiele (wie in jedem RPG^^) einen klassischen, zivilisierten Zauberer. Da ich die Elfen wegen ihrer Arroganz nicht mag und auch die restlichen Nichtmenschlichen Völker nicht zu meiner Vorstellung des Magiers passen wird es wohl ein Mensch werden. Hier sehe ich im Moment am passensten die Kaiserlichen und Bretonen, wobei ich mich aufgrund der Bonis wahrscheinlich für einen Bretonen entscheiden werde.

    #26054

    Afriegres
    Dabei seit 18.08.2013
    100

    Ich werde sie wohl ignorieren eben weil mir die Rassen die mir einen boni geben würden absolut nicht zusagen. Und ich muss auch meinen Char anschauen können ohne dabei das grauen zu bekommen.^^

    In meinen Fall wird es ein khajiit werden, aber ich werde Magier spielen. mag sein das ich dadurch etwas zurückfalle. Aber in meiner Gilde stört das keinen.^^

    #26310

    Schdaiff
    Dabei seit 19.03.2014
    14 2B+1

    Ich werde einen Bretonen spielen. Ich hab schon seit Morrowind einen Narren an denen gefressen. Außerdem kann ich dann einen Charakter machen, der in etwa so aussieht wie ich (naja ein paar unvorteilhafte Stellen werde ich ändern, vlt auch das Alter hoch oder runterschrauben).

    Das der Bretone zufällig die passenden Skills hat für einen Zauberer ist ganz nett, aber das wäre mir nicht so wichtig, zumal es genügend passive Boni bei den anderen Talentbäumen gibt, so dass es ohne Probleme möglich sein sollte ohne die passenden Rassenboni zu spielen.

    #26321

    Malkasten
    Dabei seit 19.03.2014
    21

    Ist wohl eher eine Frage des Spielstils. Als Powergamer achtet man nur darauf, aus seinem Char. das Optimalste herauszuholen. Nur die reinen Werte zählen.
    Wer wenigstens ein wenig RP-Elemente mit in das Spiel einbauen will, wird darauf nicht so achten. Er/Sie muss sich mit seinem Char. ( was die Rasse / das Aussehen usw. betrifft ) identifizieren können, auch wenn er hierdurch einen Char. nehmen muss, welcher nur 97 % des Optimalen erreicht.

    #26323

    Talynia
    Dabei seit 18.03.2014
    20

    Hmm also ich habe erst auf die Rasse gesehen die mich anspricht und die Boni habe ich eher mit der Klasse dann in Verbindung gebracht. Also Ignorieren würde ich Sie jetzt nicht jeder Bonus ist doch etwas tolles =D

    Aber wenn ich jetzt sagen würde ich möchte unbedingt einen Nord Nachtklinge Spielen wo die Klasse und die Eigenschaft jetzt nicht so perfekt passen würde ich es trotzdem machen. Das gute es ist jedem selber überlassen und was wirklich am besten für einen ist findet man zum Glück ja noch raus.

    Schließlich ist ja das Spiel noch gar nicht draußen =(

    #26332

    Malkasten
    Dabei seit 19.03.2014
    21

    Völlig klar. Ich wollte auch nicht werten, welcher Spielstil der bessere ist. Man sollte das Spiel so spielen, wie es dem einzelnen am meisten Spass bereitet. Es wird hoffentlich jeder auf seine Kosten kommen ( Daumendrück ) ^^

    #26334

    Talynia
    Dabei seit 18.03.2014
    20

    Da es kein Gefällt mir gibt Malkasten bekommst du es halt so

    *Daume hoch* Gefällt mir dein Post=)

    http://esogilde.npage.de/


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Das Forum „Völker“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.