So bekommst du massig Aufwertungen für deine Berufe!

Anzeige

Ressourcen für die einzelnen Berufe in Elder Scrolls Online zu besorgen ist meist keine schwierige Aufgabe, gibt es doch genug Möglichkeiten um die benötigten Ressourcen zusammen zu klauben. Und wenn man nichts in der Landschaft findet, gibt es ja immer noch die Lehrlinge, die für einen die Materialien besorgen können.

Das einzige Problem hierbei ist es, die Aufwertungen für die Verbesserungen der Items zu bekommen. Diese sind mit erhöhtem Seltenheitsgrad alles andere als einfach zu bekommen.

Aber Gott sei Dank gibt es von Force Strategy Gaming ein neues Video auf YouTube, das genau dieses Problem lösen soll. Was man dafür braucht ist relativ simpel: Ein paar Twinks und den Gelehrten für jeden Beruf. Und schon kannst du anfangen, dir alle 24 Stunden eine ordentliche Packung an Aufwertungen für deinen Hauptcharakter abzuholen. Weitere Infos zu dem Thema findest du im Video.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "So bekommst du massig Aufwertungen für deine Berufe!"

Das ist doch schon wieder cheating …


Darf man das? Oder ist das Ausnutzen der Spielmechanik?


Gefühlt ist das cheating, aber ich denke keines das bestraft werden kann. Ich hatte es hier schonmal irgetwo geschrieben, es wäre besser gewesen wenn sie die Aufwertungen zwischen Low Level und High Level separiert hätten, denn extra sieben Twinks bis lvl 50 zu spielen um die Veteranen Aufwertungen zu bekommen hätten wohl nur die wenigsten. Jetzt hat Bethesda zwei möglichlikeiten, entweder dem Preisverfall der Aufwertungen zu zuschauen oder die Mechanik zu umzubauen das sich die Gehilfen nicht mehr lohnen.

Ich selber warte mal noch ein wenig, wenn sich aber die Mechanik nicht ändert wird man wohl kaum darum rum kommen es ebenfalls so zu machen


Man kriegt nur Rang 1 mit den Crafting-Twinks und da ist die Wahrscheinlichkeit auf hohe Aufwerter recht gering. Erst mit Rang 3 wird es afaik richtig interessant, was aber nicht erreichbar ist ohne immensen Aufwand.

Ergo: Das was man durch das „Ausnutzen der Spielmechanik“ kriegt, sind ohnehin relativ einfach zugängliche Materialien. Meine Meinung:

Lohnt es sich? Ja, mit einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit gibts was hilfreiches.

Ist es Cheating oder Verwerflich? Nein, dafür ist der Nutzen auf 50 viel zu gering, um einen großen Einfluss zu haben.

Dennoch könnte ZeniMax einfach die Charakterstufe in die Drop-Chance von epischen und legendären Aufwerten einbeziehen, um das damit abzuschwächen, falls es nicht eh schon so ist oder sie stören würde.


Anmerkung zum Thema Cheaten: Ich mache so was ähnliches mit meinen Chars. Nein, nicht das was oben vorgeschlagen wird, aber ich habe natürlich ein ein paar Twinks (3 um genau zu sein jede Klasse einen). Und mit denen möchte ich natürlich auch Craften und natürlich haben sie auch den Lehrling geskillt.

Und ich schicke auch meinen Main die Mats die ich nicht gebrauchen kann. Aber sind wir mal ehrlich, wer hat das früher in MMOs schon nicht gemacht? Gott in WoW hatte ich sogar reine Handwerk Twinks damit die meine anderen Chars ausstatten konnten. Das was das Video oben zeigt ist die sehr Gründliche Methode dieses alten Systems. Man kann es mögen oder auch nicht, aber Cheaten, wohl eher nicht.

Aber ich bin offen für Ideen warum das Cheaten ist, Cheaten bedeutet ja etwas in dem Spiel zu tun was nicht so von den Entwicklern vorgesehen ist.

P.s: Alleine schon weil der Briefkasten Account weit ist denke ich das die Entwickler damit gerechnet haben.


@Shadowsong:

Natürlich haben die Entwickler diese Möglichkeit in Betracht gezogen. Sind ja nicht bescheuert die Jungs. 😉

Die andere Frage ist, wie man das persönlich sieht und das kann jeder nun mal so sehen und tun wie er es möchte. Ich für meinen Teil finde es falsch und werde es, so verlockend es auch ist, sicherlich nicht tun. Denn in meinen Augen verschaffst du dir einen ungerechten Vorteil.

Das einzige was ich mir überlegt habe zu tun ist, mir Lagerchars für Items zuzulegen, die man evtl. mal brauchen kann und beim verkaufen eh nix einbringen. Rassen-Motifs zb. falls mir doch mal ein Buch in die Hände fallen sollte. Aber selbst dafür konnte ich mich noch nicht wirklich durchringen.


Ich sehe es auch nicht als cheaten. Und ja die Dinge die man mit dem Sucher Lvl 1 bekommt sind eh selten wirklich gebrauchbar.
Aber ja ich habe diesen auch, benutze ihn zudem um meine ganzen Schatzkarten zu lagern und mein Inventory und Bankfach nicht damit vollzustopfen.


Ich bin in MMOs selten ein Fan von Mule Chars und versuche das immer so zu Managen, aber gerade ESO animiert mich stark dazu auch mal ein Mule Char zu erstellen und denn für bestimmte „niedere“ Arbeiten zu missbrauchen. Frag mich mal einer warum aber ich denke die Spielmechaniken animieren ein stark dazu.


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen