The Elder Scrolls Online: Kampf-System im Überblick

The Elder Scrolls Online - Kampfsystem

Ein wesentlicher Bestandteil von The Elder Scrolls Online wird natürlich der Kampf gegen Gegner sein – sei es nun im PvE oder in den epischen PvP-Schlachten. Wir haben an dieser Stelle alle bekannten Details zum System zusammengefasst!

Tipp: Diskutiere in unserem The Elder Scrolls Online-Forum mit anderen Spielern über das Kampf-System und andere Themen!

Angreifen und Blocken mit der Maus

Während die Maus in anderen MMORPGs in erster Linie zum Einsatz kommt, um den Kamerawinkel zu ändern, spielt sie in The Elder Scrolls Online – wie bereits in vorherigen Singleplayer-Teilen der Spielreihe – eine sehr viel bedeutendere Rolle: Sie kommt aktiv im Kampf zum Einsatz.

Wer in der Vergangenheit bereits Skyrim spielte, dem wird das zum Einsatz kommende System bekannt vorkommen. Gezielt wird in The Elder Scrolls Online mit einem Fadenkreuz. Hat man seinen Gegner im Visier, wird durch Klicken der linken Maustaste ein normaler Angriff ausgelöst. Wird die linke Maustaste hingegen gehalten, wird daraus ein mächtigerer Angriff, der mehr Schaden verursacht. Hierfür wird kein Stamina (Ausdauer) verbraucht, die mächtigen Fähigkeiten werden allerdings langsamer ausgeführt.

Durch Drücken und Halten der rechten Maustaste können gegnerische Angriffe mit einem Schild oder einer Waffe geblockt werden, wobei Ausdauer verbraucht wird. Durch einen erfolgreichen Block wird nicht nur der Schaden abgewehrt, sondern der Gegner auch kurze Zeit betäubt. Während man aktiv blockt, können durch die linke Maustaste gegnerische Zauber unterbrochen oder Massenkontrolleffekte aufgehoben werden.

Hotbar mit 6 Skill-Slots

Zudem steht Spielern eine Hotbar mit 6 Skill-Slots (Tasten 1-6) zur Verfügung, die mit unterschiedlichen Fähigkeiten gefüllt werden können. Welche dabei zur Verfügung stehen, hängt von der Wahl  der Klasse und der Waffe. Dabei gibt es keine Beschränkungen, jede Ausrüstung und jede Waffe kann von jeder Klasse getragen werden.

Die ersten beiden Slots werden von der getragenen Waffe bestimmt. Entscheidet man sich also z.B. für einen Bogen, erhält man dementsprechend Bogenattacken, während man als Schwertträger auf Schwertattacken zurückgreifen kannst. Die Möglichkeiten zum Einsatz der Waffe werden vielfältiger, je länger die Waffe getragen und verwendet wird. Zudem wird es möglich sein, eine zweite Waffe auszurüsten, sodass im Kampf bei Bedarf gewechselt werden kann.

Die Belegung der folgenden drei Slots ist von der gewählten Klasse abhängig. Je weiter der Charakter entwickelt wird, umso mehr Fähigkeiten und Zauber stehen hierbei zur Verfügung. Der sechste und somit letzte Slot stellt schließlich die ultimative Fähigkeit dar, die laut den Entwicklern sehr mächtig sein soll. Welche Skills hier zu Verfügung stehen, hängt ebenfalls von der Klasse ab.

Die Fähigkeiten der Hotbar unterliegen keiner Abklingzeit (Cooldown). Eingeschränkt wird ihre Nutzung lediglich von der vorhandenen Menge an Magicka und Stamina, das für die Verwendung benötigt wird. Zum Auslösen der ultimativen Fähigkeit wird eine weitere Ressource benötigt: Finesse. Finesse erhält man, indem man einen Kampf gut meistert und z.B. den Angriff eines Gegners blockt. Je mehr Finesse man erhält, umso besser fallen am Ende die Belohnungen auf. Zudem füllt Finesse ein Ressourcen-Meter auf. Ist dieses gefüllt, kann die ultimative Fähigkeit ausgelöst werden.

Mit jedem Stufenaufstieg sollen neue Fähigkeiten freigeschaltet werden. Indem man die Skills aktiv einsetzt, können diese zudem bis auf ein Maximal-Level von 8 weiterentwickelt werden. Dabei ist es durchaus möglich, dass man sich nach einigen Leveln für eine bestimmte Richtung entscheiden muss. So teilt sich die Fähigkeit „Slam“ beispielsweise auf Level 5 in „Reverberating Slam“ und „Shattering Slam“.

Neben den besagten Skill-Slots bietet die Hotbar zudem einen Platz für Gesundheits-, Ausdauer- oder Magicka-Tränke. Erreichbar sind diese im Kampf schnell über die Taste R.

 Synergie-System

Durch ein Synergie-System wird es in The Elder Scrolls Online möglich sein, dass Spieler im Kampf direkt zusammenarbeiten. So können Nahkampf-Klassen beispielsweise einen Ölfleck auf dem Boden hinterlassen, der an sich als Massenkontrolleffekt dient. Andere Spieler können das Öl jedoch durch einen Zauber in Flammen setzen, wodurch alle Gegner, die davon eingehüllt sind, massiven Feuerschaden erhalten.

Jedoch können nicht nur Spieler auf diese Synergien zurückgreifen. Auch NPC-Gegner arbeiten aktiv zusammen und kombinieren ihre Fähigkeiten, sodass ein Kampf gegen sie sicherlich nicht langweilig wird.

Tipp: Diskutiere in unserem The Elder Scrolls Online-Forum mit anderen Spielern über das Kampf-System und andere Themen!

Das könnte dich auch interessieren